exklusives Meersalz, Schiet und die echte Alternative

Soeben wurde mir "Fleur de Sel" angeboten. Als Blume des Meeres sei es eine Art "Kaviar" unter den Gewürzen. Aber kurzes Nachdenken lässt dieses Angebot unanständig erscheinen. Und dabei denke ich nicht in erster Linie an Fische ...

Dass jedes auf der Welt vorhandene Salz-Molekül irgendwann in seiner Geschichte in irgend einem Ozean gelöst war ist klar. Dass in diese Wassermassen im Laufe der letzten paar Milliarden Jahre jede Menge Lebewesen exkrementierten, dürfte keine Überraschung sein.

Fleur de Sel in der Herstellung


Um uns das Problem dieses "Genussmittels" deutlich zu machen, schauen wir uns den Produktionsprozess an. Ein Schwapp Meerwasser wird in ein Erdbecken gekippt. Unter freiem Himmel brennt unser Zentralfusionsfeuer das HaZweiOh heraus und im Laufe einiger Tage bilden sich dann auf der Oberfläche schwimmende Meerwassersalzkristalle, die dann nach und nach verklumpen. Der Salzbauer fegt dann hin und wieder diese Salzblumen an den Rand des Erdbeckens und schaufelt dann die immer trockener und größer werdenden "Fleur-de-Sel-Berge in "dekorative Beutelchen", welche über das Internet sogar bis nach Amundsen-Scott geordert werden können.

konservierter Schiet


Wenn es bis zu diesem Punkt noch nicht augenfällig geworden ist: Produktionsrohstoff ist hier das von Ölverklappungen, Großstadtabwässern und Kernschmelzen vergiftete Meerwasser. Unter freiem Himmel lassen allerlei Vögel ihre Verdauungsreste auf die Wasserfelder plumpsen. Hin und wieder prasselt etwas saurer Industriestaub-Regen auf die trocknenden Salzhäufchen. In wind-erreichbarer Nähe solcher Salz-Manufakturen finden sich auch landwirtschaftliche Produktionsanlagen industriellen Ausmaßes, von denen dann zuweilen sonnengetrockneter Fäkalstaub verklappter Gülle herüberweht.
Aber Salz konserviert und tötet Bakterien ab. Daher sind diese Verunreinigungen vielleicht sogar notwendig, um der nouvelle-cuisine-Küche ein öko-biologisch korrektes, würziges Aroma zu verpassen - ich denke hierbei auch an den Edelkaffee aus dem Katzendarm, der sogar in großen Mengen bei Amazon betrachtet werden kann. Fischfakalien fehlen jedoch diesem Salz - Überfischung sei Dank!

echtes Meersalz


Woher aber bekommt man nun echtes Meersalz? Ökologisch korrekt, sozial verträglich, so sauber wie möglich soll es sein. Es bleibt dem echten Gourmet offensichtlich nur europäisches Steinsalz. Grob zerhauen ohne Rieselhilfsstoffe und Jodzusätze, von Industrieabfällen und übermäßigen Fakalienansammlungen neuzeitlicher Genese ist es das sauberste und gesündeste Küchengewürz.
Obwohl Chief Dan Geltner des SUWU in Montreal in einem Interview Interessantes über Salzkonsistenz, -formen und Geschmackswahrnehmungen sagte.

--


Bild: Fotograf: André Karwath ( https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Aka ); abgerufen von: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Salt_-_close-up.jpg ;Lizenz: CC BY-SA 2.5 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/deed.en